Ein Stück weiter Richtung Norden - Wetzlar

Wir haben gut geschlafen da es sehr ruhig war. Radios sind außerhalb der Wohnmobile nicht gestattet und Grillen darf man ebenfalls nicht. Es ist halt Kururlaub angesagt.

Nach einem Frühstück verlassen wir den Stellplatz in Bad Schönborn gegen 10:00 Uhr und sind bald wieder auf der Autobahn.

In Höhe von Siegen entscheiden wir uns, die Bahn zu verlassen und uns den Stellplatz in Wetzlar an der Lahn anzuschauen. In Wetzlar angekommen müssen wir feststellen, dass die Stadt "rappelvoll" ist.

Hier finden an diesem Wochenende die süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften statt. Auf dem Parkplatz am Lahnufer sind gekennzeichnete Plätze für ca. 4-5 Womo's die aber zur Hälfte von Pkw besetzt sind. Das kennen wir ;-(.

Wir stellen uns in die zweite Reihe und hoffen, dass ein PKW bald wegfährt.

Keine 15 Minuten später kommen Spanier an unser Auto, geben uns ihr Parktickit, was noch bis 18:00 Uhr gültig ist und machen für uns Platz. Da sie ebenfalls mit dem Wohnmobil unterwegs sind haben wir eine ausreichende Lücke für unser Fahrzeug. Vielen Dank und gute Reise!!

Der Stellplatz kostet 8,00 € pro Tag (bis 19:00 Uhr). Ver- sowie Entsorgung und Strom sind inbegriffen!! Das nennen wir Service.

Das Womo steht im Schatten und wir haben sogar noch einen 2 Meter breiten Terassenstreifen vor der Tür.

Jetzt erkunden wir erst einmal die schöne Stadt.

Im Paulaner Biergarten sitzt man direkt am Ufer der Lahn und schaut auf die Wasserspiele. Die mittlere Fontäne schießt manchmal bis zu 20 Meter hoch.

Um die Höhenunterschiede an den Wehren zu überbrücken hat man für die Kanufahrer Übergangshilfen eingebaut. Hier kann man das Kanu auf Rollen hoch oder runter rollen.

Mutige fahren auch schon mal mit hoher Geschwindigkeit direkt über das Wehr.

Vor und hinter dem Wehr ist das Wasser der Lahn fast bewegungslos.

Wir genießen den Abend am Lahnufer und sitzen noch lange draußen.


Größere Kartenansicht

Heutige Strecke Bad Schönborn - Wetzlar 211 KM