Abschied vom Gardasee nach der Besichtigung von Torri del Benaco

Der Wetterbericht meldet für den Süden nichts Gutes in den nächsten Tagen. In den Alpen soll es dagegen wieder schön werden.

Wir hatten eine tolle und sonnige Woche am und um den Gardasee!

Jetzt fahren wir entlang des Sees Richtung Norden und schauen uns Torri del Benaco an.

Hier zahlt man mit dem Wohnmobil in der Saison 5,00 € /Stunde und als Tagesgebühr werden 50,00 € verlangt. Offensichtlich will man uns hier nicht haben - oder der Bürgermeister hat einen Campingplatz ;-)))).

Zurzeit informiert ein Schild, dass der Parkplatz kostenfrei ist. - Der Campingplatz vom Bürgermeister hat ja auch noch geschlossen ;-)).

Das nutzen wir natürlich aus und besuchen den eigentlich schönen Ort.

Der Ort ist wirklich schön, aber wir fahren nach der Besichtigung weiter Richtung Norden.

Auf der weiteren Fahrt taucht Torbole auf. Die Berge im Hintergrund sind noch schneebedeckt.

Über Umwege landen wir am Reschenpass und schauen uns den Parkplatz vorm Skilift "Schöneben" an. Hier kann man direkt am See parken, aber es mittlerweile ziemlich matschig, da die Temparaturen auch hier in 1500 mtr. Höhe tagsüber weit in den Plusbereich gehen.

Wir genehmigen uns in der Apres Ski Bar einen Drink und entscheiden uns anschließend für einen Stellplatz in St. Valentin. Hier gibt es neuerdings die folgenden Möglichkeiten an der "Spoer Sport Bar":

Neu: Campingplatz, Kosten 21,00 € incl. allem Annehmlichkeiten

Neu: Wohnmobilstellplatz, Kosten 6,00 € bis 8,00 € je Saison

und weiterhin eine kostenfreie Übernachtung auf dem Parkplatz vor dem Restaurant bei Einkehr ins Selbige möglich. Eine Ver- Und Entsorgung ist ebenfalls vorhanden.

Wir genießen eine der besten Pizzen die wir kennen und eine sehr ruhige Nacht ;-).


Größere Kartenansicht

Bardolino - St. Valentin / Reschenpass 230 KM