Die letzten Etappe nach Hause

Die Nacht war ruhig und wir werden von der Sonne geweckt. Laut Wetterbericht bleibt es heute hier am Main sehr schön. Das Regengebiet und der Wintereinbruch wird vor Sonntag Abend nicht hier sein. Aber für die Mittelgebierge sind für morgen heftige Schneefälle vorausgesagt worden.

Da wir entweder die über die A45 "Siegerlandlinie" oder über die A7 und den Kasseler Bergen fahren müssen, könnten wir eine schwierige Fahrt haben.

Auf einen Tag mehr oder weniger kommt es ja auch nicht an und so entschließen wir uns, die letzte Etappe nach Hause zu fahren.

Wir fahren die 50 KM kürzere Strecke über die A7, A44, A33 und ein Ministück A30. Einen Nachteil hat die Strecke: Ein Teilstück der A33 ist immer noch nicht fertig und wir müssen durch Bielefeld und anschließend über ein Stück Landstraße.

Als wir kurz vor Bielefeld von der Autobahn abfahren wollen, sehen wir einen Autobahnwegweiser nach Osnabrück, der uns weiter geradeaus lotsen will. Sollte die Autobahn doch schon nach über 20 Jahren fertig gestellt worden sein?

Nein, fertig nicht, aber man muss nicht mehr quer durch Bielefeld, sondern kommt nordwestlich davon im Ortsteil Quelle an. Das kürzt die Strecke um mindestens eine viertel Stunde ab und erspart viele Ampeln und nervigen Verkehr. So sind wir bereits gegen 14:30 Uhr zu Hause.


Größere Kartenansicht

Marktbreit - Ibbenbüren 420 KM