Eine neue Scheibe und ein Tag am Meer

Direkt nach dem Frühstück fahren Mecki & Reinhold zur Fiat Werkstatt, wo die neue Scheibe eingebaut wird. Wir schlafen erst einmal richtig aus und gehen später einkaufen. Mittags kommen unsere Freunde mit einer neuen Scheibe zurück und haben wieder einen klaren Durchblick zum rechten Außenspiegel :-).

Die Sonne scheint, der Wind ist zwar noch etwas kühl, aber in einer windstillen Ecke ist es wieder richtig schön! Die meisten Cafes, Bars und Restaurants haben ihre Terrassen geöffnet und wir bummeln ausgiebig durch den Ort.......

....und erkunden anschließend den kilometerlangen Strand.

Nachmittags treffen wir auf unserem Parkplatz einen Engländer, der mit seiner Familie für ein Jahr(!!) mit dem Wohnmobil durch Europa reisen möchte. Nick (40 J.) kommt aus Birmingham und ist arbeitslos geworden. Von der Abfindung kaufte er sich ein 9 Meter langes Wohnmobil, nahm die Kinder für ein Jahr aus der Schule und hofft, dass er nach einem Jahr das Wohnmobil wieder einigermaßen gut in England verkaufen kann und wieder eine Anstellung findet. Die Söhne (8+9 J.) müssen von den Eltern schulisch unterrichtet werden, denn so ist es in England möglich, seine Kinder aus der Schule zu nehmen. Er meint, dass die Eindrücke und Sprachen der bereisten Länder mehr Wissen hinterlassen, als ein Jahr Schule. Das mit der Erfahrung wird stimmen, aber es ist ziemlich mutig, wie wir finden. Wir unterhalten uns bestimmt noch zwei Stunden mit dem sympatischen Engländer und wünschen ihm und seiner Familie eine gute Reise und einen erfolgreichen Neustart.

 

Abends gehen wir in eins der vielen Strandlokale und genießen eine ziemlich leckere Pizza aus dem Holzofen.