Abstecher zun Gardasee

Einen kleinen Umweg, den wir eigentlich immer machen müssen, falls wir in der Nähe sind: Der Gardasee! Hier fühlen wir uns einfach wohl und fast schon zu Hause.

Also auf geht's: Von Rovereto könnte man zum nördlichen Seeende (Anfang?) nach Riva, bzw. Torbole fahren um dann Richtung Süden den See entlang zu fahren. Wenn man Zeit hat: Eine sehr schöne Strecke!

Wir wollen direkt an den südlichen See und fahren noch ein Stück auf der A22 bis Affi. Von hier kommt man sehr schnell an bekannten Orte wie Garda, Bardolino oder Lazise. Wir rollen Richtung Garda um unsere Schränke mit pfandfreien Getränken und anderen Lebensmitteln zu füllen. Ein paar Kilometer südlich, kurz vor Bardolino, kennen wir einen Stellplatz, der sich direkt am Ufer befindet. Wir ergattern einen freien Platz in der ersten Reihe. (Gebühren 12,00 € incl. V+E)

Mittags wandern wir bei schönstem Sonnenschein Richtung Bardolino.

Es ist angenehm warm und so kann man Ende Februar in einem der vielen Straßencafe's sitzen und ein Glas Bardolino oder einen Cappuccino genießen.

Gepflegte Fischerboote liegen im kristallklarem Wasser.