Wir bleiben noch zwei Tage auf dem Stellplatz bei Rendsburg

Heute ist Regen angesagt. Was soll es, auch ein Regentag kann ganz gemütlich sein. Weiterfahren wollen wir angesichts des schönen Stellplatzes im Regen nicht weiter, außerdem kommt morgen das größte Kreuzfahrtschiff, dass den Kanal passieren kann. Dazu später mehr!

Der nette Platzwart vom Womo Stellplatz "Wolfgang" erklärt uns ein paar Details über den Nord- Ostseekanal.

Die Schiffe zahlen für die Passage je nach Größe bis zu 16.000,00 €! Eine schier unglaubliche Summe, die aber recht lächerlich wirkt, wenn man sich den stürmischen Umweg um über Skagen/Dänemark anschaut.

Jeder Jahr passieren rund 41.000 Schiffe den Kanal, etwa dreimal so viel wie auf dem Panama- oder Suezkanal!

Der Kanal hieß ursprünglich "Kaiser-Wilhelm-Kanal" weil Kaiser Wilhelm II. diesen Kanal für seine Kriegsflotte gebaut hatte. Die ersten Schiffe waren über zwei Tage unterwegs, da sie von Pferden "getreidelt" wurden.

Nanu - die sehen ja "profimäßig" aus und sind es auch; SAT1 filmt auf dem Stellplatz für die Vorabendsendung SAT1 Regional.

Es werden einige "Camper" interwievt, und der Bericht über den Stellplatz soll eigentlich am nächsten Tag um 18:30 Uhr gesendet werden.

Der Aufnahmeleiter entschließt sich jedoch, als er von dem größten Kreuzfahrtschiff hier auf dem Kanal erfährt, morgen noch einmal wieder zu kommen. Dann wird der Bericht eben einen Tag später gesendet!

Übrigens; Es gibt vierzehn Fährverbindungen die zwischen den beiden Kanalufern hin und her pendeln. Die sind Dank Kaiser Wilhelm kostenfrei, denn die kaiserliche Verordnung hat seit der Eröffnung immer noch Gültigkeit!

Bei bis zu 16.000,00 € Maut pro Schiff ist der Betrieb der Fähren ja auch ein Pappenstiel;-)).