Fahrt mit Hindernissen - bis nach Nesselwang im Allgäu

Heute wollen wir ein gutes Stück Richtung Heimat fahren. Eigentlich, denn kurz vor Landeck gibt es den ersten Stau und im weiteren Verlauf bis zum Fernpass eine einzige Blechlawine.

Wir machen erst einmal eine Kaffeepause und setzen uns in die Sonne. Als wir weiterfahren wollen, sehen wir wieder Marianne und Horst, die sich Richtung Nesselwang quälen. Mehr werden wir wohl auch nicht schaffen! bzw. wollen wir nicht! Für heute reicht es!

Mit dem Mountainbike wäre man deutlich schneller;-).

Eigentlich planen wir für die Strecke vom italienischen Reschenpaß über den Fernpaß bis nach Deutschland eine gute Stunde, sagen wir gemütliche 1,5 Stunden. Heute benötigen wir VIER!

Wir hätten es wissen müssen; Samstags ist Bettenwechsel!

Gegen 15:30 Uhr kommen wir auf dem gut besuchten Stellplatz in Nesselwang an. Marianne & Horst sind kurz nach uns da und reservieren einen guten Platz, da wir noch an der Ver- und Entsorgungsstation zu tun haben.

Die Skilifte sind noch in Betrieb!