Ein Stück weiter Richtung Norden - Gengenbach - Fachwerk, wohin man blickt

Es war schön in Burkheim, aber irgendwann muss oder will man weiterfahren.

Es geht ein Stück weiter nordwärts, auch mit dem Hintergrund, dass Mechthild und Reinhold am Donnerstag ihre Tochter Tina am Frankfurter Flughafen abholen müssen.

Wir haben aber, wie immer, auch keine Lust auf Kilometerfressen und so fahren wir gerne ein Stück weiter.

Es soll in Gengenbach einen geeigneten Übernachtungsplatz geben und man sagt, dass der Ort eine "Perle" unter den Fachwerkstädten ist.

Wir finden den Parkplatz am wunderschönen Stadtpark und parken in der letzten Reihe unmittelbar am Park.

Nach einer kurzen Pause besichtigen wir den wirklich schönen Ort.

Wir gehen durch die berühmte "Engelgasse"....

... und wundern uns nicht, dass dieser Ort schon mehrfach Kulisse für historische Filme war.

Nach der Ortsbesichtigung schauen wir uns den Park an.

Paula geht mit Dustin spazieren, aber der findet es einfach nur "nervig".

 

Wir wollen natürlich mit der Videodrohne im Park filmen und lassen das "fliegende Auge" starten.

Leider nicht sehr lange; Die Welle eines Rotor's war ja seit über einer Woche bereits in Mitleidenschaft gezogen worden und es hat uns gewundert, dass das Teil immer noch durchhält.

 

Nach wenigen Minuten Flugspaß reißt die Welle endgültig und so kommt es unweigerlich zum Crash. Gut, dass ich noch nicht so hoch fliege!


Die Video's, die nach dem Abspielen dieses Video's angeboten werden, kommen von YouTube und nicht von uns!

Abends gehen wir zu einem Italiener und essen eine geniale Pizza, die sicher unter den TopTen in unserer ewigen Liste angesiedelt ist.

Zurück an den Mobilen genehmigen wir uns noch einen Schlummertrunk und gehen in die Koje.