Anreise bis nach Marktbreit / Main

Kurz noch ins Büro. Dann geht es los.

Wir treffen uns mit unseren Freunden Mecki und Reinhold bereits um 9:45 Uhr auf dem ersten Parkplatz auf der A30.

Dann geht es erst Richtung Bielefeld, wo die Autobahn ein Stück weiter gebaut wurde, so dass man nicht mehr durch Bielefeld fahren muss. Das spart immerhin ca. eine halbe Stunde.

Immer im Rückspiegel; Das Leihmobil von unseren Freunden. Ein schicker Bürstner vom Basko Reisemobilverleih aus Fürstenau bei Bramsche. Das ist bereits das vierte Mobil, was unsere Freunde von Basko gemietet haben. Das Preis- / Leistungsverhältnis stimmt hier!!

Gut, das wir zeitig losgefahren sind. Es war zu erwarten, dass sich Stau's bilden, denn viele haben natürlich die Idee den Feiertag (Christi Himmelfahrt) zu nutzen um mit einem Urlaubstag ein langes Wochenende wegzufahren.

Wir haben großes Glück, denn wir kommen ohne nennenswerten Stau bis an unser Tagesziel nach Marktbreit. Auf der Gegenfahrbahn bildet sich auf der A7 nach einem Unfall in einer Baustelle ein 35 KM langer Stau in den Kasseler Bergen. Die armen Kupplungsbeläge!

Mit einigen Pausen sitzen wir gegen 15:30 Uhr mit den Campingstühlen am Ufer des Main. Anschließend besichtigen wir den alten Ortskern.


Größere Kartenansicht

Ibbenbüren - Marktbreit 423 KM

Stellplatzinfo:

Kostenfreier Stellplatz für 3 Mobile und 24 Std. direkt am südlichen Mainufer.

Die schöne Altstadt von Marktbreit ist direkt neben dem Platz.

Ideal als Zwischenübernachtung, da die A7 nur 2 KM entfernt ist!