14.09.2015 Breisach im Breisgau

Nach ausgiebiger Ruhe und Entspannung in Burkheim wollen wir heute weiter. Außerdem benötigen wir dringend eine V+E, die wir in Breisach kennen.

Vorher gehen wir mit Joy noch ....

.... eine Gassirunde durch die schönen Weinberge.

 

Die Sonne lacht als wir auf dem Stellplatz in Breisach ankommen und wir sehen, dass der letzte Eckplatz am Rhein frei ist. Das nutzen wir natürlich sofort, da wir von dort einen tollen Blick auf den Rhein und den gesamten Stellplatz haben.

Jetzt gehen wir erst einmal in den Ort und ....

.... sehen einladende Bier- (Wein) gärten und .....

.... den Stephansmünster, der zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert erbaut wurde.

 

Stellplatzinfo:

Wohnmobilstellplatz am Rheinufer, Josef-Bueb-Straße, 79206 Breisach

Stellplatz für ca. 80 Mobile auf einem Großparkplatz der zu 2/3 für Reisemobile reserviert ist. Ebener asphaltierter Untergrund unterhalb des Münsterberges direkt am Rheinufer,  10 Gehminuten ins Zentrum.

Ruhige Lage am Ortsrand. Fahrradweg am Rhein direkt neben dem Platz.

Gebühren: 6,00 € / 1 Nacht, 10,00 € / 2 Nächte und 13,00 € für 3 Nächte,

Entsorgung kostenfrei, Wasser 1,00 € für ca. 80 Ltr., kein Strom.

Auch für Dickschiffe oder Wohnmobile mit Anhänger geeignet!

Burkheim - Breisach 12 KM

15.09.2015 Freiburg im Breisgau

Der Stellplatz in Breisach war unerwartet ruhig. Heute möchten wir Freiburg besuchen. Hier waren wir zwar schon einmal, aber wenn man schon einmal in der Nähe ist, ist Freiburg immer einen Besuch wert!

Außerdem gibt es hier einen "Fritz Berger" Campinghändler. Unsere Fahrradplane auf dem Heckträger löst sich leider in die Bestandteile auf und die mit Tape geklebten Risse sehen nicht gerade toll aus. Ausserdem ist uns die Verschlusskappe der zweiten Toilettenkassette in einen Fäkalienausguß im Elsass gefallen ;-(. Wir bekommen hier beides für einen fairen Preis!

 

Nachdem wir uns auf dem Stellplatz in Freiburg eingerichtet haben, gehen wir die gut 2 KM zu Fuß in die Stadt.

Hier sehen wir Straßenkünstler, die Unglaubliches vollbringen:

Der erste sitzt in der Luft! und der nächste in Orange hält mit seinem angewinkeltem Arm an einer Stange eine zweite Person. Kein Trick! Der Arm wird nicht abgestützt und die Person am Stab ist echt. Die schaffen das locker eine halbe Stunde und länger.

Was für eine Körperbeherrschung! Irgendwas ist hier faul!

Auf den Leim gegangen: Dank Meli und Wolfgang (Wohnmobilfreunde), die oft und lange in Freiburg waren, wissen wir wie der Trick funktioniert.

Wen es interessiert fragt mal bei "Dr. Google" nach den scheinbar schwebenen Menschen.;-)

Joy hat natürlich sofort die "Bächle" endeckt, die von der "Dreisam" gespeist werden und einen Großteil der Innenstadt durchfließen. Sie springt teilweise komplett rein um sich abzukühlen. Joy ist halt eine "Wasserratte" ;-).

Zur Freude von Edi ist hier heute ein großer Wochenmarkt rund um den Dom aufgebaut der aber bald abgebaut wird.

Heute ist es bewölkt, aber warm und als wir die Bahnhofbrücken passieren ....

.... sehen wir "schwindelfreie" Jugendliche, die es sich auf den Brückenbögen gemütlich machen!

 

Stellplatzinfo:

Wohnmobilstellplatz Freiburg, Bissierstraße, 79114 Freiburg

Stellplatz für 60 Mobile, ebene Standflächen auf Gras oder Kies, teilweise schattig, manchmal eingeschränkter Sat-Empfang, aber DVBT Empfang, Gehweg zum Zentrum 2 KM, Straßenbahn in 250 Meter Entfernung, ganzjährig.

Gebühren: Je nach Stellplatzgröße zwischen 9 und 12 €, V+E inkl.,

Strom 1 € / 1,25 kWh, nette und hilfbereite Stellplatzbetreiber.

16.09.2015 Emmendingen im Breisgau

Wir finden Freiburg schon toll, lieben aber eher die kleineren Orte. Deshalb fahren wir heute weiter nach Emmerdingen am Kaiserstuhl. Es gibt hier einen kostenfreien Stellplatz (Info s. unten) und einen tollen Ort.

Wir finden auch hier ....

.... die Bächle, wie wir sie in Freiburg gesehen haben.

Den Ort finden wir richtig toll ...

.... und genießen an einem der vielen Tische auf dem Marktplatz einen heimischen Weißwein.

Stellplatzinfo:

Wohnmobilstellplatz am Freibad, Am Sportfeld, 79312 Emmendingen

Gebührenfreier Stellplatz für ca. 30 Mobile auf asphaltierten Untergrund. Ruhige Lage am Stadtrand gegenüber dem Freibad. Historische Altstadt mit Restaurants und Geschäften in 900 Meter Entfernung.

Entsorgung frei, Wasser 1 € / 100 Ltr., kein Strom, kostenfreies WLAN!

Freiburg - Emmendingen 20 KM

17. und 18.09.2015 Burkheim im Breisgau

Von Emmendingen fahren wir für zwei Tage wieder auf unseren Breisgau "Lieblingsplatz" in Burkheim. Vorher fahren wir allerdings noch einmal bei Breisach über die Grenze nach Frankreich um pfandfreie Getränke einzukaufen.

In Burkheim entspannen wir noch einmal. Wandern durch die Weinberge und besuchen die Lokale im historischen Ortskern.

Bei perfektem Wetter fallen uns die beiden Relaxtage nicht schwer!

Emmendingen - Einkauf in Frankreich -Burkheim 46 KM

19.09.2015 Kehl am Rhein

Sonne und angenehme Wärme hin oder her, wir sollten und müssen jetzt in Etappen Richtung Norden fahren damit die Heimreise streßfrei bleibt. Also verabschieden wir uns gegen 10 Uhr vom schönen Breisgau, überqueren nach ein paar Kilometer den Rhein und sind wieder in Frankreich. Hier geht es Flußabwärts Richtung Norden. Es regnet noch leicht, aber es wir immer besser ....

.... und wir sehen bald die ersten Wolkenlücken.

Kurz vor Straßburg wechseln wir die Rheinseite, erreichen deutschen Boden und sind schon bald in Kehl am Rhein.

Um 11:30 Uhr entscheiden uns für einen Eckplatz in der hintersten

Reihe ....

.... auf dem Wohnmobil-Platz am Wasserturm.

 

Wir frühstücken erst einmal ausgiebig und gehen danach zum 150 Meter entfernten Rheinufer. Hier gibt es eine Fußgänger- und Fahrradbrücke über den Rhein nach Straßburg.

Wir besuchen heute erst mal das Zentrum von Kehl, denn Straßburg steht morgen auf dem Programm.

Es wird im Laufe des Tages wieder angenehm warm ....

.... so dass Joy schon wieder an Abkühlung denkt ;-)

 

Abends gehen wir zum nahen Altrhein, denn hier ist heute Abend "Rheingeflüster".

Von weitem lockt der bunt erleuchtete Aussichtsturm in den Park.

Der Park ist toll beleuchtet und es treten entlang des Altrhein viele Künstler mit verschiedenen Darbietungen auf.

Am Pavilion von "Sanne Liedke" (einfach mal googlen!) gehen die Gefühle mit Harfe und Top-Stimme unter die Haut. Uns gefällt es so gut, dass wir eine CD für 10 € kaufen!

Es wird immer dunkler, so dass ....

.... die tollen Leuchtkörper immer besser zur Geltung kommen.

Es treten Band, Tanzgruppen, Geschichtenerzähler und Zauberkünstler auf. Ein rundum gelungenes Event beschert uns einen tollen Abend.

Übrigens: Der Eintritt für dieses aufwendige Event ist kostenfrei!

 

Stellplatzinfo:

Wohnmobilpark am Wasserturm, Schwimmbadstraße, D-77694 Kehl

Platz für 40 Mobile neben dem Wasserturm, ebener geschotterter Untergrund, schattenlos, ruhige Lage, unmittelbar am Garten der zwei Ufer am Rhein in ca. 150 Meter Entfernung, Fahrrad- und Fußgängerbrücke zum anderen Rheinufer und zum nahen Straßburg. Ortszentrum in ca.  KM Entfernung.

Gebühren: 8,00 € / 24 Std. inkl. Entsorgung, Strom 1,00 € / 2 kWh, Wasser 1,00 € / ca. 80 Liter

20.09.2015 Kehl am Rhein - Fahrradtour und Besichtigung von Strasbourg

Heute schlafen wir erst einmal aus. Dann "satteln" wir die Fahrräder, hängen den Hundeanhänger an und fahren ein Stück am Rhein entlang bis zur nahen Fahrrad- und Fußgängerbrücke über die wir Frankreich erreichen. Das Zentrum von Straßburg ist in ca. 7 KM schnell erreicht.

Riesige Gebäude mit Glasfassaden verraten uns, dass wir bald im Zentrum sind ....

.... welches wir wenige Minuten später erreichen.

Sonne und Wolken wechseln sich heute ab und es ist passend warm für eine Stadtbesichtigung.

Straßenkünstler dürfen natürlich genau wie das ...

.... typische Karusell in Frankreichs Touristenorten nicht fehlen.

Im historischen Altstadtkern ....

.... sieht man viel Fachwerk, welches ....

... wir in dieser großen Stadt nicht so schön erwartet hätten.

Nachmittags fahren wir zum Stellplatz zurück und anschließend untersuchen wir mit den Fahrrädern den Rhein etliche Kilometer südwärts.

21.09.2015 Über La Wantzenau im Elsass nach Bad Bergzabern in der Pfalz

Wir rollen gegen 10:30 Uhr vom Stellplatz, überqueren den Rhein und sind wieder in Frankreich.

Das Wetter ist richtig schön und wir rollen auf einen Stellplatz in La Wantzenau, den wir in der holländischen App "Campercontact" gefunden haben. Wir finden einen schönen Parkplatz an einem Nebenarm vom Rhein am "Quai des Bateliers".

Der Parkplatz verfügt über keine V+E oder Strom, liegt aber sehr ruhig und schön am Flußufer. Wir würden hier gerne bleiben, aber es ist uns für einen weiteren Übernachtungsstopp noch zu früh und so fahren wir weiter bis nach Bad Bergzabern in der Pfalz.

Wir haben doppelt Glück, denn wir erwischen nicht nur den begehrten Eckplatz, sondern auch eine Stromsteckdose die immer auf einen Restwert von 2,42 kWh stehen bleibt ;-)

Vom Stellplatz trennen uns nur ein paar Meter zum Schloss der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken ...

... und dem berühmten Gasthaus zum Engel, welches als der schönste Renaissancebau der Pfalz gilt.

Die Kleinstadt mit einem Einschlag aus Frankreich ist wirklich schön und irgendwann entdecken wir auch für unsere Australian Shepherd Hündin Joy eine passende Hüte Aufgabe:

"Endlich darf ich Schafe hüten. Dafür wurde unsere Rasse doch gezüchtet!

Aber irgendwie wir das völlig überbewertet! Ist doch total easy!!

Und: Wo ist eigentlich Shaun, das Schaf??" ;-))

 

Stellplatzinfo:

Stellplatz an den Schlossgärten, Weinbergstraße, 76887 Bad Bergzabern

Gebührenpflichtiger Stellplatz für ca. 14 Mobile auf einen für Reisemobile reservierten Teil eines Parkplatzes hinter dem Schloss.

Gepflastert und leicht abschüssig, ruhige Lage und zentrumnah.

Gebühren: 4,00 € / Nacht / Mobil inkl. Entsorgung, Strom: 1,00 € / 2 kWh, Wasser: 1,00 € / 80 Ltr., öffentliches WC

Gaststätten und Geschäfte in 200 Meter Entfernung

Kehl am Rhein - La Wantzenau - Bad Berzabern 112 KM

22. bis 24.09.2015 Andernach am Rhein

Als wir morgens vom Stellplatz rollen ist es bereits 11.00 Uhr. Wir decken uns beim nahen Lidl mit frischem Brot für unser Frühstück ein und sind ein paar Minuten später wieder "On the Road".

Unterwegs schüttet es wie aus Eimern, aber als wir in Andernach ankommen, hört der Regen auf. Hier ist es wieder proppevoll und wir stellen uns erst mal in die hinterste Reihe. Nicht lange, denn Edi fällt auf, dass ein Wohnmobil in der ersten Reihe auf der Ecke von den Ausgleichskeilen fährt. Schnell wird organisiert, das wir erst unser Womo holen, bevor der nette Kollege vom Stellplatz fährt.

Wieder einmal haben wir Glück, denn einen Stellplatz mit Stromsäule und einer tollen Aussicht auf den Rhein findet man hier selten. Dazu noch einen "unverbaubaren" Eckplatz .. perfekt!

Wir treffen hier unsere Wohnmobile Freunde Martina & Gerd mit denen wir die nächsten Tage verbringen werden.

Ein wenig später reißt der Himmel auf und die Sonne kommt wieder zum Vorschein, so dass wir uns mit den Stühlen an das Rheinufer setzen können.

Es ist richtig viel los auf dem Rhein und als südlich von Andernach einige Regenwolken ihre Ladung rauslassen, sehen wir ...

... einen Regenbogen der direkt auf den Solaranlagen einiger Nachbarn endet. Hier werden die Batterien in kürzester Zeit randvoll geladen ;-).

Bei uns klappt das leider nicht oder ich müsste das Womo schnell umparken. Aber da wir an einer Stromsäule hängen, bleiben wir hier! :-))

Dank der App "Marine Traffic" bekommen wir alle Infos zu den vorbei fahrenden Schiffen. Geschwindigkeit, Art des Schiffes, Abfahrts- und Zielhafen, Fotos von den Schiffen ... hier bekommt man wirklich alles was man erfahren möchte!

 

Stellplatzinfo:

Wohnmobilstellplatz am Rheinufer, Scheidsgasse, 56626 Andernach

Gebührenpflichtiger Stellplatz für über 100 Mobile auf einem separat ausgewiesener Fläche eines Großparkplatzes. Gepflastert und fast eben.

Der Stellplatz ist beleuchtet und befindet sich direkt am Rheinufer.

Gebühren: 7,00 € inkl. Entsorgung, Strom: 1 €/kWh, Wasser 1 €/100 ltr.

Die Stellplatzgebühren werden von netten Mitarbeitern ab ca. 16:00 Uhr kassiert. Ortszentrum mit Geschäften und Restaurants in 300 Meter Entfernung, Lidl & Co. in unmittelbarer Nachbarschaft.

Restauranttipp: Restaurant "Zum Franziskaner". Die Gaststätte gehört zum Metzger nebenan und bietet für wenig Geld TOP Essen. Schnitzelgerichte mit Pommes und Salat bekommt man hier für ca. 6,50€. Mittwochs gibt es heimische Weine für 1,40 € je 0,25 ltr. und an einigen Tagen das 0,3 ltr. Glas Bier für diesen Preis. Das Essen hat absolute Metzgerqualität!

Hier bleibt die Womo Küche kalt!

25.09.2015 Ahrweiler

Wir verlassen heute den schönen Platz in Andernach und als ich schon mal von den Keilen fahre, kommt ein Belgier angelaufen und fragt, ob der Platz reserviert ist. Er ist nicht und so hat er Glück und kann schon bald unseren Platz einnehmen. Auf einem Freitag diesen Platz zu verlassen ist eigentlich dumm, aber wir wollen uns mit unseren Womo Freunden Martina und Gerd in Ahrweiler treffen. Hier soll es einen ruhigen Wanderparkplatz direkt an der der Ahr geben.

Es gibt ihn und dank Navi finden wir diesen Parkplatz sofort.

Ruhe und Natur ist hier zu mindestens abends und nachts garantiert. Tagsüber können hier schon mal Wanderer parken, aber angesichts der wenigen Parkflächen ist das auch nicht störend.

Erst einmal frühstücken und danach zeigen uns Martina und Gerd Ahrweiler. Der Weg geht direkt an der Ahr entlang ...

... und schon nach wenigen Kilometern erreichen wir die schöne Altstadt von Ahrweiler.

Man sieht viel gut erhaltenes Fachwerk ...

... und gemütliche Kneipen und viele Geschäfte.

Stellplatzinfo:

Wanderparkplatz an der Josefstraße, 53474 Ahrweiler / OT Walporzheim,

keine Gebühren, keine Ausstattung, Viel Natur und Ruhe, direkt an der Ahr, Wanderwege durch die Weinberge oder entlang von Obstwiesen,

Fußweg nach Ahrweiler ca. 3 KM, Geschäfte und Gaststätten in 250 Meter Entfernung. Erwähnen möchten wir die nahe "Sebastianussklause" mit toller Gartenterrasse. Hier gibt es typische Gerichte und hervoragenden Wein aus der Umgebung zu annehmbaren Preisen.

Andernach - Ahrweiler / Walporzheim 35 KM

26.09.2015 Heimfahrt nach Ibbenbüren

Wir schlafen wie die Murmeltiere auf dem ruhigen Wanderplatz und beenden gegen 10:30 Uhr unseren Urlaub mit der Heimfahrt nach Hause, wo wir mit Pausen gegen 14:30 Uhr den Schlüssel aus dem Zündschloss ziehen.

 

Fazit: Die Entscheidung in die süd-westliche Ecke Deutschlands und in den Elsass zu fahren, war goldrichtig. Wir hatten überwiegend sonniges und warmes Wetter und viel Glück mit den tollen Stellplätzen.

Wir haben 86,00 € an Stellplatzgebühren und 265,00 € für Diesel ausgegeben. Alle anderen Kosten haben wir zu Hause auch!

Ahrweiler - Ibbenbüren 275 KM