Honfleur - Die Stadt der Maler und Künstler

Um 09:30 Uhr rollen wir zur V+E und dann erst mal zum tanken.

Für 1,34 € füllen wir den Tank bis zum Stehkragen auf.

Edi holt noch ein Baquette, damit wir unterwegs "spätstücken" können.

Es ist bereits 10:00 Uhr als wir auf die kostenpflichtige Autobahn fahren.

Nichts los. Selbst die Mautstellen sind schnell durchfahren.

Bald sehen wir die "Pont de Normandie" die wir schon öfter überquert haben, aber es ist jedesmal ein Erlebnis die Seine hier zu überqueren.

Bevor wir auf dem Stellplatz in Honfleur einparken, füllen wir erst einmal alle Vorräte beim Lidl auf. 95,00 € ärmer und etliche Kilos schwerer, natürlich das Womo ;-), geht es auf den nahen Stellplatz. Es ist rappelvoll, aber wir erwischen noch einen schönen Stellplatz am Flußufer. Die Wiesen sind gemäht und wir stellen die Stühle auf den Rasen um die Sonne zu genießen. 

Neben dem Stellplatz befindet sich am Hafenbecken ein Riesenrad. Es ist 45 Meter hoch und wir investieren gerne 5,00 €/Pers. für einen tollen Ausblick auf Honfleur .

Für die Drohne ist es heute zu windig, die könnten wir höher fliegen lassen, aber sie hat ja auch keinen Zoom.

Gegen Abend gehen wir in den schönen Ort. Wir gönnen uns am Hafenbecken einen Vin Rouge, schlendern durch die Gassen und bewundern die vielen Kunstwerke in den Schaufenstern.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Stellplatz Info:

Gebühren: 10,00 € / 24 Std., Strom, Wasser und Entsorgung inbegriffen!

Mülleimer und Glascontainer vorhanden.

Fußweg zur historischen Innenstadt: 10 Minuten


Größere Kartenansicht

Boulogne-Sur-Mer nach Honfleur 243 KM