Ein großer Schritt Richtung Norden - Burkheim im Kaiserstuhl

Um 07:30 Uhr ist die Nacht zu Ende, denn es klopft jemand an unserer Tür. Der städtische Mitarbeiter möchte die Stellplatzgebühren kassieren. Um 07:30 Uhr??

Ja, denn später würden bereits einige "Zechpreller" den Platz fluchtartig verlassen, weiß der Mann aus guter Erfahrung.

Jetzt sind wir schon einmal wach und so machen wir uns fahrbereit. Bereits um 08:30 Uhr rollen wir zur V+E und sind um 09:00 Uhr auf der Autobahn. Wenn alles klappt, rauschen wir durch bis an den Kaiserstuhl. Freiburg oder Burkheim stehen auf unserer Wunschliste.

Das Nadelöhr Lyon umfahren wir großzügig und kommen super durch. Zuerst meldete die Navi eine Vollsperrung in 100 KM mit einer Wartezeit von 1,5 Std., doch die löste sich auf.

Mit einigen Strecken über Nationalstraßen und Pausen, unter anderem bei einem Decathlon Markt den Edi noch besucht, kommen wir gegen 17:00 Uhr in Breisach am Rhein an. Der Platz ist ziemlich voll und auch nicht schön, so dass wir die restlichen 11 KM nach Burkheim gerne weiterfahren.

Hier waren wir schon öfter und haben uns immer sehr wohl gefühlt. Der Parkplatz hat einen tollen Blick auf die Weinfelder und den Ort mit der Burgruine.

Freitagnachmittags sind die Plätze in der ersten Reihe natürlich besetzt, aber wir haben auch einen tollen Blick von unserem Stellplatz.


Größere Kartenansicht

Tournon-Sur-Rhone nach Burkheim im Breisgau 524 KM