Weiter heimwärts bis nach Andernach am Rhein

Burkheim war wie immer toll! Absolut ruhig und idylisch gelegen und so werden wir immer wieder herkommen, wenn wir in dieser Region sind.

Es ist noch dunstig, als wir gegen 09:00 Uhr durch die Weinberge Richtung Autobahn fahren. LKW sind fast keine unterwegs, es ist ja Sonntag, aber sonst ist doch reichlich Verkehr auf den Straßen.

Baustelle reiht sich an Baustelle, aber das ist ja nichts Neues. Ca. 100 Km vor dem Ziel fahren wir von der Autobahn ins Rheintal runter. Hier kommen wir nicht so schnell voran, aber vielleicht ergibt sich ja auch hier irgendwo eine gute Stellplatzmöglichkeit.

Man kommt an vielen Burgen vorbei und natürlich auch an der berühmten Loreley. Hier ist es sehr überlaufen, wir haben ja auch tolles Wetter, denn die Sonne scheint mittlerweile, nur noch von einigen Schleierwolken behindert, immer öfter vom Himmel und die Temperaturen sind mit 22° C sehr angenehm.

Irgendwann gegen 15:00 Uhr stellen wir das Wohnmobil auf dem Wohnmobilstellplatz in Andernach direkt am Rheinufer ab.

Ich schaue mir den Rest vom Formel 1 Rennen in Singapur an und Edi untersucht mit unserem Hund Dustin die nähere Umgebung.

Anschließend erkunden wir die Rheinpromenade und gönnen uns ein kaltes Getränk in einem der hier vorhandenen kostenfreien Strandkörbe.

Unweit vom Stellplatz kennen wir das griechische Restaurant "Taverne Olympos", dem wir fast jedesmal einen Besuch abstatten, wenn wir hier sind.

Stellplatz Info:

Gebühren 7,00 € / Nacht und Mobil

Entsorgung gratis, Wasser 1,00 € / 100 Ltr., Strom 1,00 € / 2 Kwh

Dierekte Lage am Rheinufer, Altstadt und Rheinpromenade in fußläufiger Entfernung



Größere Kartenansicht

Burkheim - Andernach 368 KM