Jetzt sind schon 2,5 Wochen um und wir müssen an die Heimfahrt denken. Ursprünglich wollten wir bis Malaga runterfahren, aber dann sind wir in den wunderschönen Orten Calpe und in Altea an der Costa Blanca länger geblieben, als veranschlagt.

Das war auch gut so, denn von den Temperaturen ist dieses Gebiet im Winter am Wärmsten.

 

Außerdem gibt es auf dem Heimweg auch noch vieles Neues zu entdecken, denn mehr als 300-400 KM am Tag ist Streß - das muss nicht sein!

Wir bezahlen den Platz, Ver- und Entsorgen und gegen 10:30 Uhr geht es dann Richtung Norden!

 

Um 15:30 Uhr landen wir schließlich in "Peniscola", einem typischen Badeort mit Altstadtberg und, für uns wichtig, einem Wohnmobilstellplatz.

Wir schauen uns erst einmal den Strand an.......

....und sehen diese Kinder, die sich am und im Wasser offensichtlich sehr wohl fühlen.

Auch hier sehen wir die typischen Orangen- und Zitronenplantagen. Die reifen Früchte werden von den Obst- und Gemüsebauern in einer einfachen Markthalle zu "Spottpreisen" veräußert.