Wir werden erst vom Hupen des Bäckerwagens gegen 08:45 Uhr wach. Die Sonne scheint ungehindert vom blauen Himmel und so bleibt es auch bis zum Sonnenuntergang! Absolut genial!!

 

Heute wollen wir den kantigen Hausberg von Calpe, den 332 Meter hohen Felsklotz "Penon de Ifach", das Wahrzeichen an der Costa Blanca näher besichtigen.

Wir wandern rechts vom Berg, Ausgangspunkt ist der Hafen, auf einer schönen Promenade Richtung Berg.

Plötzlich taucht eine Gruppe junger Leute mit professionell wirkender Kletterausrüstung vor uns auf. ....... da sollen wir hoch???

Wir beschließen angesichts dieser Bilder hier nicht hoch zu klettern :-)

Das wäre der Blick auf Calpe gewesen, wenn wir hier hoch geklettert wären. Man sieht die beiden schönen Strände und in der Mitte die Salzseelagune, hinter der sich unser Stellplatz befindet!

 

So mussten wir uns das Foto aus dem Internet "klauen".

 

Bei guter Sicht "soll" man Ibiza sehen können. (Also nicht den Seat, sondern die Insel!)

Mißglückte Panoramaaufnahme:

 

Hier habe ich der sonst wirklich beeindruckenden IPhone App "FotoStich" zuviel zugemutet:

Das war einfach zu nah: Die Aufnahme, bestehend aus 8 Fotos, ist zwar schön zusammengesetzt worden, aber ein vernüftiger Zuschnitt ist hier nicht möglich.


Zurück am Hafen sehen wir einen Fischer, der mit ziemlicher Geduld Netze flickt.

Wir treffen unsere Womo Nachbarn Hannelore und Wim und genehmigen uns in der nahen Bar ein kaltes Getränk ;-)

 

Anschließend machen wir es uns auf dem Stellplatz in der Sonne gemütlich.