Abstecher in die Berge und zu einem schönen Hafen - oder: Wo die Millionäre wohnen!

Morgens sieht es so aus ;-).

Also ist heute kein Strandbesuch angesagt! Wir schnappen uns Dustin und fahren mit dem Smart in die naheliegenden Berge.

Es wird wettertechnisch immer besser und nach nur 17 KM rollen wir in Xalo ein. Der Antiquitätenmarkt samstags soll richtig schön sein, aber heute ist hier nichts los.

Wir fahren an die Küste. Nur ein paar Kilometer südlich von Calpe gibt es einen schönen Yachthafen in Mascarat. Wir parken direkt beim Hafen und schauen uns die schönen Yachten an, die hier vor sich her dümpeln.

Die Greenwich Marina bietet alle Arbeiten rund um das Boot an und es scheint, als hätten sie gut zu tun.

Auch an dieser "kleinen" Yacht wird fleissig gearbeitet.

Dustin hat nach 300 Meter Hafenrundgang keine Lust mehr zu laufen. Kann er wohl auch nicht mehr! :-(

Kleine 25 Meter Segeljachten sind hier auch zu sehen. Die müssen ja auch irgendwo hin ;-).

Wir fahren vom Hafen immer höher, zunächst in eine "normale" Siedlung mit schöner Aussicht, doch dann ...

... immer höher, werden auch die Villen geringfügig teuer und nobeler.

Bei geschätzten 28% quält sich der Smart zwar nicht, aber beim Anfahren riecht man schon ein wenig die Kupplung.

Die Villen hier oben, haben bestimmt auch einen schönen Pool!

Sie haben .... und was für einen. Dieser Blick ist nicht bezahlbar.

Für uns zumindestens nicht;-(.

Auf dem Rückweg nach Calpe sehen wir noch diese drei Viadukte.

Zurück auf dem Platz meinte einer, er könnte mein Urlaubsrätsel lösen. Er hätte auch schon einmal "schmerzfreie" Inselbewohner getroffen. Die hätten am Auto ein Schild mit"GB" kleben. Das müsste "großartiges Belgien" heißen!

Gelöst!? Aber, dass ist doch gar keine Insel, oder? Wir werden es noch herausfinden!