Eine Regenfahrt bis zur Mosel - Pont-á-Mousson

Dank "Verarsch......." der Deutschen Telekom gibt es den Bericht und vor allen, die Fotos vom heutigen Tag erst morgen!

Warum "Verarsch......."?

Wir haben einen Wochenpass für das Ausland gebucht. Man kann für 14.99 € eine Woche surfen. Ein faires Angebot, eigentlich!

Man wird nach 100 MB Datenvolumen in der Geschwindigkeit reduziert, kann aber durchaus noch mailen und surfen. Oder die Homepage bearbeiten! Nur eben langsamer.

 

Gestern abend ging dann nichts mehr: Wenn man den Browser öffnete, kam man immer nur auf die Seite der Telekom, mit dem Hinweis, dass man einen Datenpass buchen könnte.

Das witzige: Oben stand deutlich und auch richtig "Verbleibende Zeit 3 Tage und 8 Stunden"!

 

Es stand auch dort "Sie surfen mit reduzierter Geschwindigkeit, da Sie die Datenmenge von 100 MB verbraucht haben." Auch richtig!

 

Aber: Immer nur der der Hinweis auf die Möglichkeit zum Buchen eines Passes! Sauerei, und schön öfter passiert.

 

Wir werden jetzt wohl doch darüber nachdenken, den Provider zu wechseln.

Wir surfen jetzt kostenfrei beim "MC Schnell", haben aber verständlicherweise keine Lust, hier unsere Homepage zu füttern. Wir haben auch nicht die Fotos dabei.

Aber jetzt von vorne:

 

Wir werden nach einer absolut ruhigen Nacht am Vogelpark vom Regen geweckt.

Eigentlich gemütlich: umdrehen und weiterschlafen. Herrlich, aber das geht nicht, denn wir wollen und müssen weiter Richtung Heimat. Geplant sind 411 KM bis nach "Pont-á-Mousson". Wir haben den Tipp von Norbert und Rosemarie, unseren Stellplatznachbarn aus Calpe bekommen und der ist richtig gut, wie sich gleich herausstellen wird!

 

Der Regen hört kurz vor Djon auf, aber ist ist nebelig und kalt. Für die, die zu Hause geblieben sind: Also so, wie es bei Euch die letzten vier Wochen war;-(.

Schön das Edi auch das Gespann fährt. So kann ich mich auch mal um frischen Kaffee kümmern!

Vorbildlich werden auf der Autobahn die Spritpreise der nächsten Tankstellen angezeigt. Da müssen wir wohl noch 110 KM durchhalten.

Schade, dass wir keinen "Benziner " haben ( 0,04 €/Ltr.) Der Dieselpreis ist mit 0,51 € aber auch ok, oder?  ;-)))

Kurz vor Nancy verlassen wir die Autobahn und fahren die letzen knapp 20 KM über gut ausgebaute Strassen zum Ziel.

 

Was wir sehen, gefällt uns; Ein toller kleiner Ort und ein TOP Stellplatz, direkt am Moselufer mit tollem Blick auf die alte Brücke und die Altstadt.

Wir haben beim Stellplatz ziemlich freie Wahl. Die weiß umrundeten "Löcher" sind keine Entsorgungsstationen für WC, sondern Bodenfluter;-).

Man hat Sicht auf die Altstadt und die alte Moselbrücke. Hier ist es auch im Sommer bestimmt sehr schön!

Der Regen hört auf und wir erkunden erst einmal die "alte" Stadt.

Rund um den Ortskern findet man diese schönen Arkaden.

Das ist der abendliche Blick aus dem Womo.


Größere Kartenansicht

Villars-les-Dombes nach pont-á-Mousson 415 KM