21.12.2012 Der Weltuntergang laut Mayakalender - oder - ein schöner Sommertag in Spanien.

Heute ist Weltuntergang; Wir haben natürlich vorgesorgt:

Alles Geld verprasst, denn das ist ja anschließend nichts mehr wert;-)

 

Doch ... die Welt ist nicht untergegangen.... und jetzt? PLEITE!

Naja, so ganz haben wir nicht auf den Maya Kalender gehört ... und geglaubt.

Puhh, da haben wir noch mal Glück gehabt!

 

Was ist sonst noch weltbewegendes passiert?

Heute ist es schon um 12:00 Uhr richtig warm und so untersuchen wir den Strand von Calpe.

Die Temperaratur wird noch ein wenig steigen;-).

In dieser Strandbar gibt es alle Kaffeevariantonen für einen (1) Euro.

Die Temperaturen steigen (Weltuntergang?) und die ersten entledigen sich schon ihrer Kleider!

Ein Fischer flickt sein Netz. Kennt er den Maya Kalender nicht? Das lohnt doch nicht mehr;-).   ...oder?

Angesichts des heutigen Ereignisses fallen sogar die Preise für "echte" Rolex Uhren. Für zwanzig Euro kann man diese sonst unbezahlbaren Unikate von "braungebrannten" Verkäufern am Strand kaufen. Das machen wir nicht - lohnt sich ja auch nicht mehr!

Auf dem Rückweg fotogafieren noch einige der Flamigos, die hier zahlreich in der Lagune nach Fischen "fischen".

Wir sind auch um 22:00 Uhr noch da und vergessen den Weltuntergang. Vielleicht haben sich die Maya's auch um 3 Tage verrechnet, also verschieben wir die "Aktion" erst einmal!