Tagesausflug zum Ballermann

Heute ist das Wetter richtig schön sonnig, aber nicht so warm wie gestern, da eine kühle Brise weht. Das Quecksilber schafft es nur bis max. 18° C.

Egal, wir wollen zum Ballermann. Nein nicht zum majorkinischen El Arenal, das wäre dann doch zu weit für eine Tagestour, sondern zum ca. 25 KM entfernten Strand von Benidorm.

 

Um 11:00 Uhr rollen wir mit dem Smart vom Womo Stellplatz in Calpe und parken bereits 30 Minuten später in einer Tiefgarage, direkt am Strand von Benidorm. Einen freien Parkplatz finden wir hier schnell, während andere zigmal um den Block kurven und doch keinen zentralen Parkplatz finden. Wir zahlen gerne die 1,60 € pro Stunde und wissen, dass das Auto sicher steht.

Es ist hier heute vormittag noch ziemlich frisch. Edi ist froh, dass sie eine leichte Jacke mitgenommen hat, doch......

.... einigen Urlauber sind die ca. 14° C, die wir vormittags erst haben, warm genug, für ein Sonnenbad.

Während die Spanier, zumindest jetzt vormittags, in dicken Jacken eingepackt die Wintersonne genießen, gibt es aber auch ziemlich "schmerzfreie" Sonnenanbeter.

Weitere Fotos fallen durch Edi's Zensur ;-(.


Gleich mehrere Künstler haben tolle Skulpturen aus Sand geformt.

Selbst Wassergräben sind vorhanden...

.... und Roß und Reiter ruhen sich aus.

Strandbuggy's kann man ebenso mieten....

.... wie ein- und zweisitzige Elektroscooter. Die sieht man auffällig häufig hier und so werden die Verleihstationen gute Geschäfte machen.

An diesem Treffpunkt am Strand ....

.... sehen wir an vielen Tischen, wie Schach gespielt wird.

Die Strandbücherei ist hier ebenfalls zu finden.

Bücherei (Bibliothek) am Strand - Biblioplaya

Zwischem dem östlichen und westlichen Strand befindet sich die Placa del Castell.

Von hier hat man tolle Ausblicke auf die beiden riesengroßen Strandabschnitte.

Kurz nach Mittag füllen sich die Bars, wie hier an der WIKI Beach Bar.

Es gibt Live Musik, die ist wirklich gut, und einen halben Liter Bier

für 1,50 €. Ein fairer Preis!

Die Spanier sind immer noch warm angezogen...

... aber für die Bewohner einer Insel, nordwestlich von Deutschland, ist es sehr warm ;-)

Wir wissen immer noch nicht wie die Insel heißt, aber eins ist uns aufgefallen: Die Bewohner trinken gerne Guiness und lesen eine Zeitung namens "Die Sonne" (oder hieß die "The Sun"). Egal, irgendwann werden wir es erfahren!

 

Nicht das jetzt einer denkt, wir hätten etwas gegen die durchaus netten Menschen der Insel. Es ist nur immer wieder amüsant, das diese offensichtlich nie frieren und so gut gekleidet sind ;-).

Als wir nach fast fünf Stunden den Stellplatz erreichen, setzen wir uns mit unseren Nachbarn, Bärbel & Harald, noch ein wenig in die Sonne, die wegen dem kalten Wind heute nicht so warm ist.

Dustin hatte es heute gut, da die Beiden auf ihn aufgepasst haben. Vielen Dank dafür!