Ausflug nach Denia und zum Cap de la Nao

Heute wollen wir die nördliche Küste erkunden. Die Fahrt wird bis nach Denia gehen, da wir dem Betreiber des zweiten Odissea Wohnmobilstellplatz, Rubens, vereinbart haben, dass wir mit der Drohne Luftaufnahmen von seinem Platz machen. Die möchte er für die Homepage gerne haben.

Auf dem Hinweg fahren wir komplett an der Küste entlang und kommen durch schöne kleine Orte ....

.... und unzählige Buchten.

Noch über eine Hügelkette, dann haben wir eine tolle Sicht auf die Meeresbucht von Denia.

Wir rollen durch das Hafenbeckens mit tollen Jachten ...

... und entlang von Palmengärten.

Wir erreichen um 12:30 Uhr den Stellplatz in Denia, wo wir uns mit Rubens verabredet haben.

Die kleine "Julia" von Rubens und Rebecca war bei unserem letzten Besuch, Weihnachten 2011, noch nicht auf der Welt.

Die Fotoaufnahmen gestalten sich sehr schwierig, da hier heute ein ziemlicher Wind geht.

Der Stellplatz ist auch hier "rappelvoll".

Auf dem Rückweg nach Calpe fahren wir durch die Berge und besuchen das Cabo de la Nao.

Schön ist es hier....

.... und man hat eine tolle Aussicht.

Diese Restaurantterasse hat ein atemberaubende Lage.

Dustin hat hat es eigentlich gut; Blick nach hinten, nach vorne und ein Nickerchen zwischendurch kann man auch machen.

Zurück am Stellplatz sitzen die meisten in der Sonne.

Wir gehen mit unseren Nachbarn noch zum Strand. In der Bar "Exotic" gibt es alle Kaffeevariationen für einen Euro. Man sitzt auf tollen Korbmöbeln und es gibt z.B. Rotwein mit Tapas (Baguette mit Schinken) für 1,50 €. Das nennen wir ein gutes Preis- Leistungsverhältnis!

Nachbars Hündin "Rosi" fängt gerne Bälle, und wenn die im Meer landen, werden die natürlich auch "gerettet".

Da ist jetzt wohl eine Dusche fällig!

Dieser tolle Abendhimmel beendet unseren heutigen Bericht.